Turning Points

Turning Points präsentiert einen intimen Dialog der Künstlerin Mirjana Mustra über ihre Reise und erforscht persönliche und gesellschaftliche Erzählungen durch verschiedene Medien. Beeinflusst von feministischen Theoretikern, taucht die Ausstellung in systemische Herausforderungen ein und bietet Raum für Heilung und Widerstandsfähigkeit.
BahnhofCity Wien West - Shopping Center
1150 Europaplatz 2

PPV-Konferenz: In ganz Wien nah am Menschen

Durch den Psychiatrischen und Psychosomatischen Versorgungsplan (PPV) findet die Versorgung in Wien am best point of care statt niederschwellige Angebote, Vernetzung von BehandlerInnen und Begleitung der PatientInnen sind die Grundpfeiler des Angebots. Neue, innovative Angebote werden auf- und umgesetzt. Dazu laden der PSD-Wien und WIGEV ins Wiener Rathaus ein.
Rathaus - Festsaal
1010 Rathaus 1

Undine kommt

Petra Stelzmüller gestaltet die oberirdische Rohrführung im Sigmund Freud Park mit Texten von Ingeborg Bachmann:Undine kommt ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum, mit freundlicher Unterstützung durch die Wiener Linien.Die Leitungsrohre, welche sich wie außerirdische Konstrukte durch die Stadt winden, sollen nicht nur Wasserleitung sein, sondern gleichzeitig als Sprachrohr für wichtige Botschaften dienen.
Sigmund-Freud-Park und Votivpark
1090 Sigmund-Freud-Park
Pride Village vor dem Rathaus (c) Stepane Magloire

Vienna Pride 2024

Vienna Pride 2024 findet vom 25. Mai bis 9. Juni statt. Höhepunkt ist die Regenbogenparade am 8. Juni, zu der mehr als 300.000 Menschen erwartet werden, die gemeinsam feiern und demonstrieren. Ein weiterer Höhepunkt ist der Pride Run Vienna, bei dem am 7. Juni wieder hunderte TeilnehmerInnen laufend und im Rollstuhl für Akzeptanz ein Zeichen setzen und dieses Jahr auf die Wiener Ringstraße zurückkehren und im Pride Village am Rathausplatz einlaufen!
Wien

Pavlo Makov: The Fountain of Exhaustion

Eröffnung: 11.04.2024, 18hDie Skulptur "The Fountain of Exhaustion" des ukrainischen Künstlers Pavlo Makov wird im MQ Haupthof installiert. Ursprünglich inspiriert von der Wasserknappheit in Charkiw in den 90er-Jahren, symbolisiert das Kunstwerk politische und soziale Erschöpfung in der Ukraine. Es war der ukrainische Beitrag zur 59. Venedig Biennale 2022 und erregte internationale Aufmerksamkeit, als es unter schwierigen Bedingungen aus dem Kriegsgebiet nach Italien gebracht wurde.
MuseumsQuartier - Haupthof (Hof 1)
1070 Museumsplatz 1

Genderpolitik in Ruanda

Feminismen diskutieren. Ruanda hat 2008 als erstes Land weltweit eine Frauenmehrheit im Parlament mit 56 % erreicht und weist aktuell mit 61,3 % im Parlament und 54,8 % in MinisterInnen-Positionen ebenfalls den höchsten Frauenanteil weltweit auf. Dies bietet ein einzigartiges Forschungsfeld, um zu untersuchen, wie eine umfassende Repräsentation von Frauen in der Politik die Umsetzung feministischer Politiken beeinflusst und welche Auswirkungen dies auf die soziale Entwicklung des Landes hat.
Frauenhetz - Feministische Bildung, Beratung und Kultur
1030 Untere Weißgerberstraße 41

Infoveranstaltung "Der Blick hinter die Kulissen - berufliche Integration in Unternehmen"

Wie können die Unternehmensdialoge bei der beruflichen Integration von jungen Menschen mit Behinderungen unterstützen? Wie wird aktuell in ausgewählten Unternehmen Inklusion gelebt? Mit Zero Project Austria werfen wir den Blick auf Chancen und Nutzen, welche durch die Einstellung von Menschen mit Behinderungen auch für Unternehmen entstehen können. ReferentInnen: Zero Projekt Austria + Unternehmen. Anmeldung bis 24.05. telefonisch unter +43 1 789 26 42 25 oder per E-Mail.
TU Wien Bibliothek
1040 Resselgasse 4

Dialoge I 15 Jahre zs art galerie

15 Jahre zs art galerie feiern wir in II Ausstellungs-Etappen.Kontroversiell und zugleich abwechslungsreich beziehungsvoll zueinander in Szene gesetzt.Mit Arbeiten von:W. Angerer-Niketa,J-P Dumas-Grillet,I. G. Pluhar,R. Goeschl,CX Huth,D. Koschitz,K. Kriebel,R. Malone,M. Nol,D. Prelog,V. Rodenberg,R. Staudinger,E. Toman,J. Willems,I. Wölfl,G. Zehetbauer-Salzer.
zs art galerie
1070 Westbahnstraße 27-29

Philosophie im Grätzel

Wir freuen uns, das erfolgreiche philosophische Caf im 15. Bezirk nun bereits in die achte Runde zu begleiten! Der Ablauf ist bekannt: Einem circa 20-minütigen Vortrag folgt eine moderierte Diskussion mit den anwesenden Gästen.
Das Augustin
1150 Märzstraße 67

Körper (Sic!)

"Körper (Sic!)" ist eine Stückentwicklung von Ars ex Machina, einem jungen, aufstrebenden Theaterkollektiv, das die Bedeutung des menschlichen Körpers in unserer Gesellschaft auslotet.
TheaterArche
1060 Münzwardeingasse 2A

SUNKEN CITY 2024 - Urlaub mitten in Wien

Sommer in Wien am schönsten natürlich direkt am Wasser. In der SUNKEN CITY auf der Donauinsel - bei der Reichsbrücke unterhalb des Leuchtturms. Es sorgen internationale Gastronomie, schwimmende Bars, Lounges, Night Clubs und Bootsvermietung für Urlaubsfeeling an heißen Tagen und in lauen Sommernächten. Special DJ Partys, eine Reihe von Festen und Live Events, regelmäßige Tanzworkshops und Salsa Kurse mit Tanzlehrern aus Lateinamerika gehören zu den weiteren Highlights. Wer Lust auf eine Bootsfahrt im Mondschein bekommt: Tret- und Elektroboote stehen bis Mitternacht für eine Ausfahrt bereit.
Sunken City, Donauinsel/Reichsbrücke km 12.5, unterhalb des Leuchtturms

FELT / Gruppenausstellung

FELT: Fühlen. Erleben. Lieben. Tür und Torheit. Left. Ende. Fang. An. Die abstrakte Buchstabenkombination lädt zu einer Menge Assoziationen ein. Durch die Linse des Englischen betrachtet, drängen sich zwei besonders auf: Fühlen und Filz. To felt, das heißt soviel wie filzen, sich verfilzen. I felt, you felt, we felt, they felt, das heißt, ich, du, wir, jemand hat etwas gefühlt, betastet, empfunden. Was haben die beiden gemein, Filz und Gefühle?
Viktoria
1150 Viktoriagasse 5

Beserlparktheater für alle "LOST + FOUND"

Eine Fortsetzung des erfolgreichen Beserlparktheater-Konzepts vom Theater Frischluft. Die Bienenexpertin Franka Tat sucht die Bienenkönigin Gelea Duncan. Dabei trifft sie auf selbstbewusste und schillernde Figuren. Ob Franka mit Hilfe des Publikums die Bienenkönigin finden kann? Es geht in "LOST + FOUND" um Zusammenhalt, Unterstützung und um die Bienen. Mit viel Humor und Schwung. Für alle von 3 bis 99 Jahren. Gefördert durch die Kulturkommission Favoriten.
Arenbergpark
1030 Arenbergpark F

Beserlparktheater für alle "LOST + FOUND"

Eine Fortsetzung des erfolgreichen Beserlparktheater-Konzepts vom Theater Frischluft. Die Bienenexpertin Franka Tat sucht die Bienenkönigin Gelea Duncan. Dabei trifft sie auf selbstbewusste und schillernde Figuren. Ob Franka mit Hilfe des Publikums die Bienenkönigin finden kann? Es geht in "LOST + FOUND" um Zusammenhalt, Unterstützung und um die Bienen. Mit viel Humor und Schwung. Für alle von 3 bis 99 Jahren. Gefördert durch die Kulturkommission Favoriten.
Max-Winter-Park
1020 Max-Winter-Platz 12

Blumenmontag im Mai 2024 - Lesungen

Diesmal mit Hannah K. Bründl, Sebastian Fasthuber, Fabian Lehr und einem Überraschungsgast. Moderation: jopa jotakin. Künstlerisch fotografische Begleitung: Apollonia T. Bitzan. Moderation: jopa jotakin und Mercedes Kornberger. Kuration: Apollonia T. Bitzan, Lydia Haider, jopa jotakin, Mercedes Kornberger. Unterstützt von der Stadt Wien - MA 7 und vom BMKÖS. Gefördert durch Mittel des Währinger Kulturbudgets
Cafe Stadtbahn
1180 Gersthofer Straße 47

Cartoonausstellung "Ein Kamel geht spazier'n"

Eröffnung: 27.2.2024, 18.30 Uhr; Zum Buch "Ein Kamel geht spazier'n" (2021) entstand 2023 ein 10 teiliger Cartoon, der in der Gerichtsvorstehung des Bezirksgerichtes Meidling zu sehen sein wird. Das Buch hat als Fabel viele Monologe und Dialoge zum Inhalt. Die Cartoonserie zeigt die Interaktionen der Charaktäre, kann aber gerade den Inhalt der Dialoge nicht abbilden. Eine Einladung, sich mit dem gesprochenen Wort im täglichen Miteinander bewusst auseinander zu setzen.
Bezirksgericht Meidling - 12.Bezirk
1120 Schönbrunner Straße 222-228/3/5
Plakat mit Schrift  (c) Wiener Festwochen GesmbH

Wiener Festwochen 2024

Die Wiener Festwochen werden zur Freien Republik Wien. Mit Pussy Riot und Mozart, einer eigenen Hymne und Verfassung, einem Tribunal mit echten AkteurInnen und fünfeinhalb Wochen vielstimmigem, kämpferischen, verrückten Welttheater in mehr als 30 Spielstätten in über 15 Bezirken der Stadt. Eröffnung am 17. Mai am Wiener Rathausplatz.
Wien
Wörter auf Papier (c) Robin Lütolf

Robin Lütolf - Response: A Bill - E.T.

Digitale Kommunikationswege beeinflussen Gespräche durch ihren starken Eigencharakter. Auf dem langen Weg von SenderIn zu EmpfängerIn können viele Abweichungen entstehen. Lütolf spielt mit diesen Abweichungen über den technischen Versuch, das vom Publikum gesprochene Wort in Text umzuwandeln. Wörtlich wird lesbar, wie sich Geäußertes von dem Empfangenen unterscheiden kann und alle BesucherInnen sind eingeladen zu experimentieren. Ort: Kunstzelle.
WUK - Werkstätten- und Kulturhaus
1090 Währinger Straße 59

KLANGHAIN: Symbiosen und Netzwerke

Sound Interface für biologische und sonar-digitale Subkulturen. Die MedienkünstlerInnen Sasa Spacal (SI), Jiri Suchanek (CZ) und Leslie Garcia alias Interspecifics (MX) spekulieren über unterirdischen Lebensformen: wie sie miteinander leben, aber auch wie wir Menschen mit ihnen interagieren.
Schönbornpark
1080 Schönbornpark

Wiener Festwochen 2024 - Liebestod

Beim Stierkampf geht es um Leben und Tod. Um nichts weniger geht es auch der vielfach ausgezeichneten spanischen Performancekünstlerin Anglica Liddell. Mit dem dritten Teil der Reihe Histoire(s) du Thtre stellt sich Liddell dem Kampf mit dem Theater und mit einer Gesellschaft, die den Bezug zu Spiritualität und Transzendenz verloren hat. Der Titel bezieht sich auf den Höhepunkt von Richard Wagners Oper Tristan und Isolde, in der die beiden Liebenden nur im Liebestod zur Vereinigung finden, und auf den legendären Stierkämpfer Juan Belmonte.
Volkstheater
1070 Arthur-Schnitzler-Platz 1

Wiener Festwochen 2024 - Parallax

Ort: Halle G. Mit "Parallax" (der Begriff bezeichnet die scheinbare Änderung der Position eines Objekts bei verschiedenen Blickwinkeln) erarbeiten der ungarische Regisseur Kornl Mundrucz und seine freie Theatergruppe Proton Theatre eine epische Familiengeschichte und zeichnen ein tief berührendes Sittenbild zwischen osteuropäischem Judentum und der in Ungarn unter unzähligen Restriktionen leidenden LGBT+-Gemeinschaft.
Halle E + G - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

Wiener Festwochen 2024 - The Master's Tools

1692 fanden in Salem die wohl berüchtigtsten "Hexenprozesse" Nordamerikas statt. Die Dramatikerin und Drehbuchautorin Zora Howard lässt in einem aufrüttelnden Monolog eine der ersten Angeklagten auftreten: die Sklavin Tituba. Von der Geschichtsschreibung weitgehend vergessen, erlangte Tituba durch Arthur Millers Hexenjagd traurige Berühmtheit. In The Master's Tools widersetzt sie sich den vielen Meistern, die ihre Geschichte für sich beansprucht haben Tituba wird zur Herrscherin über ihren eigenen Mythos. Es entsteht eine Figur zwischen Horror und Humor, zwischen Gut und Böse, mit neuen Worten und neuen Werkzeugen.
Theater Nestroyhof Hamakom
1020 Nestroyplatz 1/10

VieVinum - Internationales Weinfestival

Die VieVinum ist Österreichs größte und bedeutendste Weinveranstaltung. Ausstellende sind sowohl Weingüter als auch Weinhandelshäuser mit nationalem und internationalem Sortiment. Als Branchentreff der einflussreichsten WeinakteurInnen liegt der Fokus der VieVinum auf dem Knüpfen neuer Handelskontakte und Pflegen bereits bestehender Partnerschaften.
Wiener Hofburg
1010 Heldenplatz H

Montag Schreiblabor

Das online-Schreiblabor in deutsch soll Mädchen und Frauen unterschiedlichster Altersgruppen und Erfahrungsniveaus dazu ermutigen, gemeinsam an Texten zu arbeiten und will dabei sowohl jene, die gerade erst mit dem Schreiben begonnen haben oder beginnen als auch Autorinnen, welche bereits seit längerer Zeit literarisch tätig sind, ansprechen.
IgfemAT - Online